Ein Tag für Backgammon und Begegnung

Offene Türen organisierte Tavla-Backgammon-TurnierSchrobenhausen. (oh) Der Verein „Offene Türen – Internationaler Treff“ hatte zum 8. Schrobenhausener Backgammon/Tavla-Sonntag eingeladen und so drehte sich im Jugendzentrum Greenhaus einen Nachmittag lang alles um Backgammon, Tavli, Tavla und Tric-Trac. „Das sind alles Namen für dasselbe Spiel, das weltweit verbreitet ist und für uns durchaus Symbolcharakter im Sinne eines internationalen Selbstverständnisses hat“, erklärt Joachim Siegl, der Vorsitzende des Vereins. „Durch dieses Spiel wollen wir ins Gespräch kommen und gemeinsam eine anregende Zeit verbringen“.

Yüksel Sentürk durfte am Ende den nach seinem verstorbenen Freund Tuncer Ürün benannten Pokal mit nach Hause nehmen. Acht Mitspielerinnen und Mitspieler kämpften in entspannter Atmosphäre um den Wanderpokal, den die Vorjahres-Siegerin Aysel Hörmann-Ürün eigentlich ja gar nicht wieder hergeben wollte. „Das Schöne an unserem Turnier ist es, dass spielstarke Profis mit Anfängern spielen und dem weniger erfahrenen Gegner auch dann mit Tipps helfen, wenn es am Ende dazu führt, dass sie ein Spiel verlieren. Die Mischung aus Ehrgeiz und Fairness stimmt einfach“ freut sich Joachim Siegl. Am Ende sei ja doch das Würfelglück mitentscheidend. Auch einige Fans und Zuschauer lockte die Veranstaltung ins Greenhaus, das den idealen Rahmen für dieses Turnier bietet. Alle hatten einen unterhaltsamen Nachmittag, und so wird auch mit Sicherheit im nächsten Jahr wieder zur Jagd auf den Pokal geblasen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.