Mahnwache gegen Rassismus

Liebe Freunde und Mitstreiter*innen für ein buntes Schrobenhausen,

das Attentat von Hanau hat uns schockiert. Nach Halle und dem Kasseler Regierungspräsidenten gibt es die nächsten Opfer rechten Terrors. Es ist der Rassismus, der diese Menschen getötet hat. Nicht nur der Täter selbst ist für diese Morde verantwortlich, auch diejenigen, die den Hass schüren, der sich in den Attentaten Bahn bricht, tragen eine Mitschuld. 

In einer Mahnwache, am Freitag um 19:00 Uhr am Perger Platz (Kriegerdenkmal) in Schrobenhausen, wollen wir der Opfer von Hanau gedenken und unser deutliches „Ja“ zu Demokratie, Vielfalt und der Bewahrung der Menschenrechte deutlich machen. Wir wollen gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus setzen.

Schrobenhausen ist bunt und soll so bunt bleiben!

Bitte geben Sie diese Einladung weiter! Gerne dürfen Kerzen und Plakate mitgebracht werden. 

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Siegl
Offene Türen – internationaler Treff e.V.
Vorsitzender