#noPAG – NEIN! Zum neuen Polizeiaufgabengesetz in Bayern

Ein Aktionsbündnis aus 65 Gruppierungen hatte zur Großdemo nach München gerufen, um die Proteste gegen den Entwurf des Polizeiaufgabengesetzes laut aber friedlich auf die Straße zu bringen.

Eine kleine Abordnung der Offenen Türen folgte dem Aufruf bei schönstem Wetter und staunte nicht schlecht: Gingen die Organisatoren im Vorfeld lediglich von 7.000 Kundgebungsteilnehmern aus, sahen sie sich mit der vierfachen Menschenmenge konfrontiert. In bester Feierlaune zogen die Demonstranten vom Marienplatz zum Odeonsplatz zur Abschlusskundgebung. Immer wieder wurden die Redner auf der Bühne vom frenetischem Applaus der 30.000 unterbrochen – der weder im Innenministerium noch in der Staatskanzlei ungehört geblieben sein kann. Die Aktiven der Offenen Türen betonen wie auch die Veranstalter: „Diese Kundgebung richtet sich nicht gegen die Bayerische Polizei. Diese Kundgebung richtet sich gegen das Innenministerium, die Staatskanzlei und Markus Söder! Denn dieses Gesetz ist eine Breitseite gegen das Lebensgefühl der bayerischen Bevölkerung, dieses Gesetz beerdigt das bayerische „Leben und Leben lassen“ – und dagegen gehen wir gerne auf die Straße!“

Kommentar verfassen