Diskriminierung in Deutschland

Diskriminierung in Deutschland

Diskriminierung – du hast es erlebt? Berichte davon!

  • Wegen einer Behinderung oder deines Alters wirst du nicht zu Vorstellungsgesprächen eingeladen, obwohl du qualifiziert wärst?
  • Du wirst gemobbt, weil du lesbisch oder schwul bist?
  • Dein Kind bekommt wegen seiner Migrationsgeschichte trotz guter Noten keine Gymnasialempfehlung?
  • Bei der Wohnungssuche gehst du leer aus, weil du ein Kopftuch trägst?

Berichte von den diskriminierenden Erfahrungen, die du, deine Angehörigen und Freunde gemacht habt. Berichte aus allen Lebensbereiche: vom Kindergarten, über Schule und Hochschule, bis zum Beruf; vom Wohnen über Versicherungs- und Bankgeschäfte bis zum Freizeitbereich.

Diskriminierungen wegen,

  • des jungen oder alten Lebensalters
  • einer Behinderung oder chronischen Krankheit
  • aus rassistischen Gründen oder wegen der ethnischen Herkunft
  • des Geschlechts (Männer, Frauen, Trans* und intergeschlechtliche Menschen)
  • der Religion oder Weltanschauung
  • der sexuellen Identität

sind nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verboten.

Eine gemeinsame Umfrage der Antidiskriminierungsstelle des Bundes mit dem Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung soll Diskriminierungen sichtbar machen! Mit den Ergebnissen werden konkrete Handlungsempfehlungen entwickelt, wie Diskriminierungen künftig verhindert werden kann. Erste Ergebnisse werden im Frühjahr 2016 veröffentlicht.

Mehr Informationen und Teilnehmen (1. September bis zum 30. November 2015)

Kommentar verfassen