Gedenktag für die Todesopfer in Abschiebungshaft

Der nationale Gedenktag für die Todesopfer in Abschiebungshaft wurde 2002 von der Menschenrechtsorganisation Pro Asyl eingeführt. Er soll an die Menschen erinnern, die in deutscher Abschiebungshaft den Tod fanden und die Forderung verbreiten, dass ein menschenrechtskonformer und verhältnismäßiger Umgang mit ausreisepflichtigen Personen etabliert wird. Weitere Informationen unter http://www.kleiner-kalender.de/event/gedenktag-fuer-die-todesopfer-in-abschiebungshaft/96036.html

UPDATE: In eigener Sache…

Liebe Freunde und Unterstützer der Offenen Türen, natürlich geht auch an uns Corona nicht spurlos vorüber! Egal ob Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen oder unser jährlicher Ausflug oder unser Tavla-Turnier oder oder - es gilt: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! UPDATE: Auch unser Monatstreff Mai findet online statt. Bitte beim Vorstand melden, wer teilnehmen möchte aber keine Einladung …

UPDATE: In eigener Sache… weiterlesen

75 Jahre Befreiung vom Nazi-Terrorregime

Kriegsende 8. Mai 1945 75 Jahre Kriegsende = 75 Jahre Frieden sind natürlich ein schöner Anlass für Feierlichkeiten. Auch wenn die Feierlichkeiten in Zeiten von Corona selbstverständlich etwas anders ausgefallen sind als ursprünglich geplant... 75 Jahre sind aber auch - je nach Rechenart - zwei bis drei Generationen Versuchung, die Grauen des Krieges und des …

75 Jahre Befreiung vom Nazi-Terrorregime weiterlesen

Mahnwache gegen Rassismus

Liebe Freunde und Mitstreiter*innen für ein buntes Schrobenhausen, das Attentat von Hanau hat uns schockiert. Nach Halle und dem Kasseler Regierungspräsidenten gibt es die nächsten Opfer rechten Terrors. Es ist der Rassismus, der diese Menschen getötet hat. Nicht nur der Täter selbst ist für diese Morde verantwortlich, auch diejenigen, die den Hass schüren, der sich …

Mahnwache gegen Rassismus weiterlesen