Kino für Toleranz

Interessante Aussichten: Der Sommer im „Kino für Toleranz“

eine Veranstaltung Kino2

In alter Frische und mit sechs sehenswerten Filmen starten wir in die zweite Dekade des „Kino für Toleranz“. Wie immer haben wir uns in den Programmen und Preisträgerlisten der renommierten Filmfestivals umgesehen, um Ihnen Produktionen präsentieren zu können, die sonst nur in Großstadt-Kinos zu sehen sind.

Auch diesmal haben wir wieder versucht, sowohl thematisch als auch regional einen weiten Bogen zu spannen. Dabei setzen wir einerseits auf Bewährtes (mit „Jimmy’s Hall“ läuft bereits der vierte Film des britischen Regisseurs Ken Loach im KfT), andererseits wagen wir mit „1001 Gramm“ einen Blick in das wenig bekannte norwegische Kino.
Zusammen mit den CinePark-Betreibern können wir Ihnen einige Neuerungen anbieten:
Einheitliche Preise: Für alle Filme unserer Reihe kostet die Eintrittskarte 6 Euro (bei Filmen ab einer Spielzeit von 150 Min. kommt ein Überlängenzuschlag von 1€ dazu).
„Nachschlag“ im Kino-Café: Ab März können Sie im Kino-Café bei einem Glas Wein und einem kleinen Snack das Gesehene in entspannter Atmosphäre nochmals Revue passieren lassen.

Für alle, die am Dienstagabend keine Zeit für einen Kinobesuch haben, wiederholen wir den Film am Sonntag. Da in den Sommermonaten der Matineetermin um 11:00 Uhr nicht immer angeboten werden kann,beachten Sie bitte immer unsere Ankündigungen in der Tagespresse und im Internet.
Wenn Sie möchten, erinnern wir Sie per Mail an die nächste Vorstellung. Senden Sie einfach eine Mail an kino-fuer-toleranz@offene-tueren.net.

Flyer download (PDF)

flyer0214flyer0214

 

Kommentar verfassen